Zusammenfassung der wichtigsten Linux Shell/Konsolen-Befehle

In diesem Artikel werden alle wichtigen Shell bzw. Konsolen-Befehle unter Linux zusammengefasst. Diese Liste wirklich sehr nützlich um eine Übersicht der wichtigsten Konsolen-Befehle im Auge zu behalten. Die Übersicht erhält die Befehle für FTP/SecureShell Datentransfer Aufgaben, Dateien sortieren, kopieren, löschen und manipulieren, Ubuntu Pakete Updates, Zählen, Prozesssteuerung, Benutzerverwaltung und vieles mehr. Am besten man druckt sich diese Liste einfach aus ( A4 PDF Version am Ende des Artikels).

Basics
Klassische Hilfe: man (verlassen mit Q)
Online Hilfe von GNU: info (verlassen mit Q)
Schlüsselwörter in man-Seiten suchen: apropos
Kurzbeschreibung zu einem Kommando oder Schlüsselwort anzeigen: whatis

Dateien
Dateien nacheinander ausgeben: cat
Datei seitenweise ausgeben: more, less
Anfangszeilen einer Datei ausgeben: head
Datei ab bestimmter Zeile ausgeben: tail
Datei mit Zeilennummern ausgeben: nl
Datei oktal/hexadezimal ausgeben: od, hd
Dateien auflisten: ls
Dateiattribute auflisten: lsattr
Dateityp ermitteln: file
Programmdatei von Befehl ermitteln: type

Zählen von Zeichen, Wörtern und Zeilen: wc
Prüfsumme für eine Datei ermitteln: sum,md5sum, sha1sum
Anzeigen, welcher Prozess eine Datei oder einen Socket geöffnet hat: fuser
Geöffnete Dateien anzeigen: lsof
Kopieren von Dateien: cp
Umbenennen/verschieben von Dateien: mv
Link auf Datei setzen: ln
Dateien oder Verzeichnisbäume löschen: rm
Suchen nach Dateien: find
Schnelles Suchen nach Dateien: locate, slocate
Datenbank von locate aktualisieren: updatedb
Suchen in Dateien: grep, fgrep, egrep
Vollständigen Pfad eines Kommandos anzeigen: which
Pfad zur Programmdatei, Quelldatei und man-Datei anzeigen: whereis

Vergleichen von zwei Textdateien: diff
Vergleichen sortierter Textdateien: comm
Vergleichen von zwei Dateien: cmp
Zusammenführen von Dateien: join
Sortieren von Dateien: sort

(De-)Komprimieren von Dateien: gzip/gunzip, pack/unpack, compress/uncompress, arc, unarj, unrar
(De-)Komprimieren von Dateien mit bzip: bzip2, bunzip2, bzcat
Inhalt von gzip-Archiven anzeigen: zcat, zless, zmore
Archivieren bzw. Kopieren von Dateien und Dateibäumen: tar, cpio

Zugriffsrechte einer Datei ändern: chmod
Eigentümer einer Datei ändern: chown
Gruppe einer Datei ändern: chgrp
Attribute einer Datei ändern: chattr
Dateikreierungsmaske setzen bzw. ausgeben: umask
Ändern des Zeitstempels einer Datei: touch
Zeichen in Dateien ersetzen: tr
Zeichenketten transformieren: sed
Tabulatoren in Leerzeichen umwandeln: expand
Zeichensätze konvertieren: recode, iconv
Identische, aufeinander folgende Zeilen nur einmal ausgeben: uniq
Herausschneiden von Spalten oder Feldern aus Dateien: cut
Zerteilen von Dateien: split, csplit

Drucken
Datei auf Drucker ausgeben: lp, lpr
Statusinformationen zu Druckaufträgen erfragen: lpstat, lpq
Druckaufträge abbrechen: cancel
Drucker verwalten: lpc
Druckaufträge löschen: lprm
Geräte- und FIFO-Dateien Anlegen von Gerätedateien bzw. Named Pipes: mknod
Anlegen von FIFO-Dateien: mkfifo

Verzeichnisse
Aktuelles Verzeichnis ausgeben: pwd
Wechseln in ein Verzeichnis: cd
Anlegen eines Verzeichnisses: mkdir
Löschen eines Verzeichnisses: rmdir, rm
Vergleichen zweier Verzeichnisse: diff
Basisname eines Pfades: basename
Verzeichnisname eines Pfades: dirname

Speicherplatzinformationen
Freien Speicherplatz ermitteln: df
Speicherbedarf von Dateien oder Verzeichnissen ermitteln: du
Anzeigen des freien Hauptspeichers und Swap: free

Dateisysteme

Einhängen eines Dateisystems: mount
Aushängen eines Dateisystems: umount
Partitionieren einer Festplatte: fdisk, cfdisk
Anlegen, verkleinern, vergrößern und verschieben von Partitionen: parted
Disketten formatieren: fdformat
Kopieren und konvertieren von Dateisystemen und Partitionen: dd
Einrichten von Dateisystemen: mkfs
Anlegen eines ext2- oder ext3-Dateisystems: mke2fs
ReiserFS-Dateisystem anlegen: mkreiserfs
Swap-Partitionen und -Dateien einrichten: mkswap, swapon, swapoff
Prüfen und Reparieren eines Dateisystems: fsck
Physikalische Prüfung eines Datenträgers: badblocks

Informationen zu einem ext2-/ext3-Dateisystem: dumpe2fs
Systemparameter eines ext2-/ext3-Dateisystems ändern: tune2fs
Gepufferte Daten auf die Festplatte schreiben: sync
Zugriff auf MS-DOS-Disketten: mtools

Benutzer und Gruppen
Benutzer anlegen: useradd, adduser
Benutzereigenschaften ändern: usermod
Haltbarkeit des Passwortes festlegen / anzeigen: chage
Passwort ändern: passwd
Benutzer löschen: userdel
Ermitteln des eigenen Loginnamens: logname, whoami
Ermitteln der Benutzer- und Gruppenkennung: id

Gruppe anlegen: groupadd
Gruppenname oder ID ändern: groupmod
Gruppe löschen: groupdel
Ausgeben der Gruppenzugehörigkeiten eines Benutzers: groups
Aktive Gruppe wechseln: newgrp
Angemeldete Benutzer anzeigen: who, w
Nachricht an angemeldete Benutzer schicken: wall
Letzte Logins anzeigen: last, lastlog
Beenden einer Sitzung: logout, exit

Prozessverwaltung
Ausgeben von Informationen zu Prozessen: ps
Ausgeben der Prozesshierarchie: pstree
Auflisten der Prozesse nach CPU-Last: top
Zeitmessungen von Prozessen durchführen: time
Senden von Signalen an Prozesse: kill, killall
Prozess unter X beenden: xkill
Prozesse im Hintergrund starten: &
Auflisten angehaltener Prozesse bzw. Hintergrundprozesse: jobs

Prozess im Vordergrund beenden: [Strg] + C
Prozess im Vordergrund anhalten: [Strg] + Z
Fortsetzen eines Prozesses im Hintergrund: bg
Fortsetzen eines Prozesses im Vordergrund: fg

Programme periodisch ausführen lassen: cron, crontab
Programm periodisch ausführen und Ausgabe anzeigen: watch
Programme zu einem bestimmten Zeitpunkt ausführen lassen: at
Kommandos irgendwann später ausführen lassen: batch
Prozesse nach Sitzungsende weiterlaufen lassen: nohup
Prozess schlafen legen: sleep

Benutzerkennung ohne Anmeldung ändern: su
Ausführen als anderer Benutzer: sudo

Prozesse mit anderer Priorität laufen lassen: nice
Priorität laufender Prozesse ändern: renice System
Herunterfahren des Systems: shutdown
Neu starten des Systems: reboot
Alle Prozesse beenden: halt
Runlevel anzeigen: runlevel
Runlevel wechseln: init
Bootmeldungen anzeigen: dmesg
Systeminformationen ausgeben: uname

Zeit seit Systemstart und Durchschnittslast anzeigen: uptime

Hardware
PCI-Geräte anzeigen: lspci
Festplattenparameter setzen: hdparm

Datum und Uhrzeit
Erfragen und setzen von Datum und Uhrzeit: date
Hardware-Uhr stellen: hwclock
Kalender: cal

Netzwerk

Testen von Verbindungen: ping
Anzeigen bzw. ändern des eigenen Hostnamens: hostname
Hostname bzw. IP ermitteln: host
Netzwerk-Interface konfigurieren: ifconfig
Netzwerkverbindung auf- und abbauen: ifup, ifdown
Netzwerkverbindungen anzeigen: netstat
Weg eines Pakets durch das Netz: traceroute

Übertragen von Dateien von oder zu einem anderen Rechner: ftp
Dateien per http oder ftp herunterladen: wget
Mit einer sicheren Shell auf einem anderen Rechner anmelden: ssh
Sicheres Kopieren von Dateien über das Netzwerk: scp

Setzen und Abfragen von Terminaleinstellungen: stty
Verändern von Terminaleinstellungen: setterm
Terminalzeichensatz wiederherstellen: reset
Bildschirm löschen: clear
Erfragen des Terminalnamens: tty
Terminal wechseln: [Alt] + [F1 bis Fn]
Terminal von X aus wechseln: [Strg] + [Alt] + [F1 bis Fn]

Login-Shell ändern: chsh
Umgebungsvariablen anzeigen bzw. ändern: printenv, set
Umgebungsvariablen exportieren: export
Kurzname für Befehl vergeben: alias
Kurzname von Befehl löschen: unalias

Ausgabe umlenken (Pipe): |
Abzweigen der Ausgabe und speichern in einer Datei: tee
Argumente lesen und weiterreichen: xargs
Ausgabe in Datei umlenken / an Datei
anhängen: > datei , >> datei
Fehlerausgabe umleiten: 2> datei
Eingabeumlenkung: < datei
Kommandos aus einer Datei lesen und ausführen: . , source
Dateien editieren: pico, joe, vi (beenden: „:q“), emacs

PostScript

Konvertieren von PostScript und PDF-Dateien: gs
Umwandeln von Text in PostScript: a2pdf, enscript, mpage
Umwandeln von PDF in PostScript und umgekehrt: pdf2ps, ps2pdf
Umwandeln von HTML-Dateien in PostScript: html2ps
DVI-Dateien in PostScript umwandeln: dvips
Manipulation von PostScript-Dateien: psutils

Sonstige Befehle
Text ausgeben: echo
Zur Ausführung eines Programms notwendige Shared Libraries anzeigen: ldd
Kompilieren und Linken von C- und C++- Programmen: cc, gcc, g++, make
Dateien verschlüsseln: gpg
Kalkulator: bc
sucht nach Paketen: sudo apt-cache search <Paket>
Update von Paketen: sudo apt-get upgrade
Killt WINE: Wineserver -kill
Lässt CD aus CD-ROM-Laufwerk springen: wine eject [Optionen]
Regedit aufrufen: wine regedit
Prozessübersicht: ps ux

  Linux_Konsolen_Befehle.pdf (80,3 KiB, 1.636 hits)



One Response to Zusammenfassung der wichtigsten Linux Shell/Konsolen-Befehle

  1. croal sagt:

    Find ich gut, danke.

    Daumen hoch 1 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.